Lieber selber schauen, als sich auf den „Pflege-TÜV“ verlassen

Die Papiernoten geben keinen seriösen Vergleich von Pflegeheimen her, das ist mittlerweile fast jedem klar. Selbst manche Heime mit einem „sehr gut“ stehen parallel durch die Heimaufsicht zu Recht unter Beschuss und kämpfen gegen Anordnungen bis hin zur Abwendung einer Schließung. Der so genannte „Pflege-TÜV“ ist also krachend gescheitert.

Gröhe will Abrechnungsbetrug in der Pflege bekämpfen

Bislang konnte der MDK bei seinen Qualitätsprüfungen nur Patienten prüfen, die Leistungen nach dem SGB XI erhalten. Bezieher von reinen SGB V oder SGB XII-Leistungen fielen dagegen durch das Raster. Das soll sich nun möglicherweise bald ändern.

Preiserhöhung im Heim nur nach Zustimmung möglich

Schon im Jahre 2009 hatte der Gesetzgebar das Ziel, mit seinem „Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz“ die Rechte von Heimbewohnern zu stärken. Dennoch musste jetzt, sieben Jahre später der Bundesgerichtshof noch einmal ein Machtwort in Sachen „Preiserhöhung“ sprechen.

Star Wars als Vorbild für Pflege-Roboter

Die Pflege-Roboter, die hauswirtschaftliche und grundpflegerische Tätigkeiten übernehmen, sind keine Neuheit mehr. Nun aber soll es auch Blechkameraden geben, die als Maschine gegen die Einsamkeit von pflegebedürftigen Menschen eingesetzt werden soll. Der Roboter soll in der Lage sein, Empathie und Verständigung auszusenden.

Absolventen von Pflegestudiengängen fluten die Kliniken

Die Hochschulen produzieren massenweise Häuptlinge in Form von hochschulgraduierten Pflegefachkräften. Was dabei untergeht, ist die Produktion von Indianern, die die praktische Arbeit ausführen sollen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass die Akademisierung der Pflege geteilte Meinungen hervorbringt.

Sechsstellige Zahl an Pflegefachkräften fehlt in Deutschland

Der Fachkräftemangel wird vor allem am demografischen Wandel festgemacht. So gibt es immer weniger junge Menschen ,die die stark anwachsende Zahl älterer Pflegebedürftiger versorgen kann. Doch das Fehlen von über 160.000 Fachkräften in Deutschland ist nicht einfach nur mit der Demografie zu erklären, auch wenn die Politik sich gern dahinter versteckt.

Bundesgesundheitsminister fordert Nachfolge für den Pflege-TÜV

Und das möglichst schnell. Der CDU-Politiker fordert die Heimbetreiber und die Pflegekassen auf, zügig eine Nachfolgelösung für den derzeitigen „Pflege-TÜV“ zu entwickeln. Das aus gutem Grund, denn schon ab 2018 soll die Neuregelung für den stationären und ab 2019 dann auch für den ambulanten Bereich kommen.

Private Pflegeunternehmen wollen Schulgeld kippen

Die Generalistik wird unweigerlich zu einer Absenkung der Qualität führen – vor allem bei Spezialberufen wie der Kinderkranken- oder der Altenpflege. Im Hinblick auf die Altenpflege aber fällt zumindest nach dem Willen der Politik das Schulgeld für Auszubildende. Das wäre unstrittig eine gute Errungenschaft – könnte aber auch ohne Generalistik beschlossen und umgesetzt werden.

So soll der künftige Pflege-TÜV aussehen

Bislang kann es die skurrille Situation geben, dass ein Heim mit der Note 1,0 wirbt und dennoch von der Heimaufsicht geschlossen wird. Das leigt zum einen daran, dass die Pflegenote quasi vom Vertragspartner (Kassen und deren Erfüllungsgehilfe MDK) vergeben wird – die Heimaufsicht aber dem Ordnungsrecht unterliegt.

Senioreneinrichtung etabliert Nachtcafé für Demenzkranke

Einrichtungen, die spezielle Angebote neben der klassischen Pflege vorhalten, haben dadurch oft Marktvorteile. Denn Pflege kann jeder Anbieter, entscheidend ist de Abgrenzung von den Mitbewerbern. Eine Einrichtung in Esslingen (Baden-Württemberg) bietet zum Beispiel ein Nachtcafé an.

Berliner Sozialsenator hat Ideen zur ambulant betreuten WG

Ambulant betreute Wohngemeinschaften sind beliebte weitere Standbeine für ambulante Pflegedienste. In der Heimgesetzgebung der einzelnen Länder sind die WGS oft dem Heimrecht unterstellt. Der Berliner Sozialsenator Mario Czaja (CDU) sieht das durchaus kritisch.

Mit aller Macht Quote mit Pflegeheim-Skandalen machen

Danach lechzt die Boulevardpresse und das Primitiv-TV. Endlich ein neuer Pflegeskandal zum Ausschlachten. Denn jetzt zeigt eine Auswertung des Recherchezentrums correctiv.org, dass angeblich fast zwei Drittel aller Pflegeheime bei Qualitätsprüfungen auffallen.
Birger Schlürmann

Herzlich Willkommen auf meiner Website.

Ich kann auf 25 Jahre Erfahrung in der ambulanten und stationären Pflege zurück blicken. Seit 17 Jahren bin ich beratend tätig – unterbrochen von einem Ausflug in das operative Geschäft. Seit 10 Jahren bin ich zudem  als Chefredakteur beim Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Zweig Pro Pflegemanagement aktiv und betreue dort seit 2011 den Fachinformationsdienst "Wirtschaftlich erfolgreich im Pflegedienst"


Meinen bereits veröffentlichten Fachbücher

pflegestufenmanagement.jpg

zu den Pflegenoten und Umsetzung der Expertenstandards (Umsetzung der Expertenstandards kompakt und Umsetzung der Transparenzkriterien leicht gemacht) geben Ihnen wertvolle Tipps und Unterstützung zur kontinuierlichen Weiterentwicklung Ihrer Qualität. Im Herbst erschien zudem im Schlütersche Verlag mein neues Buch "Pflegestufenmanagement"

Weitere Publikationen und nützliche Downloads finden Sie in der Rubrik Veröffentlichungen.